DISPLACED

Sharon’s Beziehung zu Deutschland war schon immer problematisch, dass hatte sie bislang einfach als solches akzeptiert. Das obwohl Sharon in München geboren wurde und heute in Berlin lebt. Sie ist Jüdin und eine 3. Generation von Überlebenden der Schoah. Als ihr Vater sich plötzlich nach 7 Jahren Funkstille wieder bei ihr meldet, gibt es ihr den Anstoß, die Familiengeschichte ihres Vaters zu rekonstruieren. Für Sharon beginnt eine Reise, in der sie versucht zu verstehen, wer die Familie ihres Vaters ist. Die Eltern ihres Vaters kamen ursprünglich aus Polen, nachdem sie die Schoah überlebten, kamen sie nach München in die amerikanische Zone, dort blieben sie auch für die längste Zeit.

Sharon reist also von Ort zu Ort, von Person zu Person, um zu verstehen wie die Schoah, die Familie ihres Vaters beeinflusst hat. Die Auseiandersetzung mit der Vergangenheit führt sie immer wieder zurück in die eigene Gegenwart. Sie lebt ja auch in Deutschland. Langsam aber sicher setzt sie sich mit ihrer nicht-jüdischen deutschen Umgebung auseinander. 

 

Cast und Crew

Regie und Buch: Sharon Ryba Kahn Produktion: Alex Tondowski, Ira Tondowski Co-Produktion: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Kamera: Meret Madörin Redaktion: Jörg Schneider/ ZDF - das kleine Fernsehspiel